Bundestrainer Dirk Bauermann hofft weiter auf eine EM-Teilnahme des deutschen Superstars Dirk Nowitzki und erwartet eine Entscheidung im kommenden Monat.

"Ich bin da optimistisch, aber wir müssen Geduld haben. Wir müssen abwarten, wie schnell sein Körper regeneriert", sagte der scheidende Erfolgscoach im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Ich denke, im Juli werden wir eine

Entscheidung bekommen."

Ende August findet in Litauen der kontinentale Titelkampf statt, bei der es auch um die Qualifikation um die Olympischen Spiele 2012 in London geht.

Die Entscheidung des frischgebackenen NBA-Champions von den Dallas Mavericks sei nicht nur wichtig für das Nationalteam, sondern auch für das "Gesamtkunstwerk" Basketball in Deutschland.

"Es ist schwer für einen Normalbürger zu verstehen, dass ein Athlet nach so einer Saison körperlich und mental leer ist", sagte Bauermann, der sich nach der EM auf seine Trainertätigkeit beim Aufsteiger Bayern München konzentriert.

Nowitzki hatte am vergangenen Sonntag mit Dallas das Playoff-Finale gegen die Miami Heat 4:2 gewonnen und sich als erster Deutscher den Titel in der NBA gesichert.

Darüber hinaus war der Würzburger zum wertvollsten Spieler (MVP) der Finalserie gewählt worden.

Bei einer EM-Absage Nowitzkis schätzt Bauermann die Chancen auf eine Olympiaqualifikation nur als minimal ein.

"Wir müssen ehrlich sein. Er ist nicht nur ein Jahrhunderttalent, er ist ein Jahrtausendtalent", sagte er.

Ausdrücklich lobte der Bundestrainer das Verhalten Nowitzkis bei der Nationalmannschaft.

"Er ist sehr pflegeleicht, beansprucht keine Sonderrechte. Er belegt, ohne zu klagen, mit einem Mitspieler ein Doppelzimmer, ist immer pünktlich, nimmt an den Essen teil", erklärt Bauermann: "Für mich ist es eine Freude und Herausforderung. Denn Dirk hat nicht nur hohe Anforderungen an sich, sondern auch an die Mitspieler und den Trainer."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel