Die deutschen Basketballerinnen haben die EM in Polen mit einer weiteren Enttäuschung beendet.

Die Mannschaft von Bundestrainer Bastian Wernthaler verlor am Montag auch ihr drittes und letztes Vorrundenspiel der Gruppe C in Kattowitz mit 64:76 (30:35) gegen Montenegro.

Damit schlossen die deutschen Damen die Vorrunde auf dem letzten Platz ab. Bereits vor der letzten Begegnung war klar gewesen, dass es nach Niederlagen gegen Spanien (69:79) und Gastgeber Polen (60:75) keine Chance mehr auf ein Weiterkommen geben würde.

"Man muss den Sommer insgesamt als Erfolg werten. Es hätte kaum jemand gedacht, dass wir es bis zur Europameisterschaft schaffen. Hier konnten wir auch noch drei gute Spiele machen", sagte Wernthalter und blickte schon nach vorn:

"Wir haben eine gute, junge Generation, in der sicher viel Potenzial steckt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel