Die deutschen Junioren haben bei der U-18-EM in Polen im dritten und letzten Spiel der Zwischenrunde die dritte Niederlage kassiert.

Gegen den Gastgeber war das Team von Trainer Kay Blümel beim 65:82 (30:44) ohne Chance. Bester deutscher Werfer war Besnik Bekteshi von der BG Ludwigsburg mit 16 Punkten.

"Obwohl das Ergebnis heute sehr deutlich gegen uns ausgefallen ist, kann ich meiner Mannschaft keinerlei Vorwürfe machen", sagte Blümel. Seine Mannschaft habe wieder einmal vorbildlich gekämpft.

Zuvor hatte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) bereits gegen Kroatien (51:52) und Slowenien (65:69) verloren.

Damit geht es für die deutschen Junioren in der Platzierungsrunde bestenfalls um den neunten Rang. Nächster Gegner ist am Freitag Russland.

"Wenn wir so spielen wie heute, dann ist mir mit Hinblick auf die Begegnung nicht bange", sagte der Bundestrainer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel