Die Übernahme des Trainerpostens beim DBB-Team ist für Svetislav Pesic auch eine Herzensangelegenheit. "Er war über all die Jahre dem deutschen Basketball sehr verbunden", erklärte sein Sohn Marko bei SPORT1.

Der 62-Jährige sei auch Immer, wenn es seine Trainerjobs im Ausland zuließen, in seiner Wahlheimat Berlin gewesen.

Der Sportdirektor des Bundesligisten FC Bayern München sagte weiter: "Ich weiß, dass es für ihn ein wichtiger Entscheidungsgrund war, dass Perspektive und Talent vorhanden sind. Wäre das nicht der Fall, hätte er den Job nicht angenommen", erklärte sein Sohn.

Vor allem dem DBB-Nachwuchs könnte die Verpflichtung von Pesic Hoffnung machen.

"Gerade die jungen Spieler werden von ihm und seiner Erfahrung profitieren", meint Marko Pesic, der über die größte Motivation seines Vaters sagt:

"Für ihn ist es eine der größten Befriedigungen als Trainer, Spieler zu verbessern. Natürlich ist es ihm auch wichtig, Spiele und Meisterschaften zu gewinnen. Aber zu sehen, wie Spieler wachsen, motiviert ihn, Trainer zu sein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel