Die deutschen Basketballer haben beim Turnier im österreichischen Oberwart Platz eins verpasst.

Im abschließenden Spiel unterlag das Team von Bundestrainer Svetislv Pesic Israel mit 82:96 (51:44). Erfolgreichster Korbjäger der DBB-Auswahl war Jan-Hendrik Jagla (14 Punkte) vom Bundesligisten Bayern München.

Den Turniersieg sicherten sich die Israelis vor Deutschland, Gastgeber Österreich und Portugal.

In der Begegnung, die durch den überraschenden 69:65-Erfolg von Österreich gegen Portugal zuvor zum Finale wurde, bot die stark verjüngte deutsche Mannschaft ihrem Gegner bis zur Halbzeit Paroli und verlor die Begegnung durch einen Einbruch im dritten Viertel (17:33).

Am Ende stand die erste Niederlage in diesem Sommer unter Pesic in dessen zweiter Amtszeit als Bundestrainer.

"Ich bin überhaupt nicht unzufrieden mit dem Spiel heute und mit dem Turnier insgesamt. Wir haben 25 Minuten sehr guten Basketball gezeigt, danach hat etwas Erfahrung, aber mehr noch die Kraft gefehlt, denn wir hatten jetzt vier Spiele in fünf Tagen und haben dazu noch voll trainiert", meinte Pesic, der die DBB-Auswahl 1993 zum EM-Titel geführt hatte.

"Israel hat heute erstmals komplett mit allen Stars gespielt und ist in der Vorbereitung schon etwas weiter. Aber nach diesen Spielen wissen wir jetzt, was wir machen müssen, wie wir weiter trainieren müssen, um in der EM-Qualifikation Erfolg zu haben", ergänzte der Serbe.

Ab kommenden Donnerstag steht der Basketball Worldcup in Istanbul mit der Partie gegen den Iran auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel