Frank Menz beschäftigt sich derzeit nicht mit einer möglichen Rückkehr von Superstar Dirk Nowitzki in die Nationalmannschaft.

"Das ist erst mal gar kein Thema", sagte der 49-Jährige unmittelbar vor dem Abflug zur Europameisterschaft in Slowenien (4. bis 22. September) in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Menz glaubt, dass die Abwesenheit aller fünf deutschen NBA-Profis in Ljubljana für die Entwicklung seiner jungen Mannschaft auch Vorteile hat.

"Ich freue mich, dass die Spieler niemanden vor sich haben und selbst verlieren und gewinnen müssen", so Menz.

Natürlich hofft der Bundestrainer, dass Nowitzki schon bald zurückkehrt und wieder im Nationaltrikot aufläuft.

"Er ist so gut, dass er jeder Mannschaft helfen kann. Ich glaube, er würde alles tun, um sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Aber das ist Zukunftsmusik", sagte Menz.

Der frisch gebackene Vater Nowitzki hatte sich am Freitag in Bamberg das letzte Vorbereitungsspiel der DBB-Auswahl gegen Schweden (78:66) angesehen und mit dem Team zu Abend gegessen.

In diesem Sommer nimmt sich der Star der Dallas Mavericks eine Auszeit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel