vergrößernverkleinern
Der Bamberger Casey Jacobsen (r.) erzielte 14 Punkte gegen seinen Ex-Klub © getty

Der sechsmalige Pokalsieger Berlin verpasst durch eine knappe Pleite in Bamberg die Qualifikation für das Final-Four-Turnier.

Bamberg - Spitzenreiter ALBA Berlin ist in der Qualifikation für das Final-Four-Turnier des deutschen Pokals gescheitert.

Der sechsmalige Pokalsieger unterlag mit 77:79 (33:36) bei den Brose Baskets Bamberg, die durch ihren Erfolg das Starterfeld für das Turnier am 10. und 11. April komplettiert haben.(DATENCENTER: BBL-Pokal).

Zuvor hatten die BG Göttingen und die Eisbären Bremerhaven die sportliche Qualifikation geschafft, Gastgeber Frankfurt Skyliners ist für das "BBL Top Four" gesetzt.

In Bamberg setzten sich die Gastgeber im dritten Spielabschnitt ab und lagen vor dem letzten Viertel mit sieben Punkten vorn.

ALBA arbeitete sich wieder heran, konnte die knappe Niederlage aber nicht mehr verhindern.

Jacobsen und Jenkins top

Bester Werfer der Bamberger war Casey Jacobsen mit 14 Punkten, auf Seiten der Berliner kam Julius Jenkins auf die Ausbeute von 22 Zählern.

Brose Baskets Bamberg - Alba Berlin 79:77 (36:33)

Beste Werfer: Jacobsen (14), Roberts (13), Pleiß (12), Wyrick (10), Suput (10) für Bamberg. - Jenkins (22), Byars (14), Sekulic (11) für Berlin Zuschauer: 6800 (ausverkauft)

Zurück zur Startseite Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel