vergrößernverkleinern
Treffen in Berlin aufeinander: Ludwigburgs Domonic Jones (l.) und Julius Jenkins (ALBA) © imago

Die letztjährigen Halbfinalisten stehen sich im Achtelfinale des BBL-Pokals gegenüber. Der Titelverteidiger hat ein schweres Los.

München - Aufeinanderprall zweier Halbfinalisten und ein Derby für den Titelverteidiger: Das Achtelfinale des BBL-Pokals wartet mit zwei Hits auf.

ALBA Berlin hat im Duell zweier Top-4-Teams dieses Frühjahrs EnBW Ludwigsburg zu Gast.

Und der Tabellenneunte New Yorker Phantoms Braunschweig reist zum amtierenden Pokalsieger Artland Dragons.

"Wölfe" vor zweitem Coup gegen Rheinländer?

Als einziger ProA-Ligist, der die erste Hauptrunde überstanden hat, genießt der Mitteldeutsche BC auch im Achtelfinale Heimrecht.

Nachdem sich die "Wölfe" am vergangenen Mittwoch gegen die Köln 99ers durchsetzten, stellt sich mit den GIANTS Düsseldorf nun der nächste rheinische Erstligist in Weißenfels vor.

Nachziehen können aber noch die zweitklassigen BV Chemnitz 99ers. Sollten sie die Paderborn Baskets schlagen, fordern die Sachsen in der Runde der letzten 16 den TBB.

Mannschaften der Stunde messen sich

Die Brose Baskets Bamberg läuten diese Runde am 12. November gegen die BG 74 Göttingen ein.

Zum Aufeinandertreffen zweier Erstligisten kommt es auch in Bonn, wo die Telekom Baskets die LTi Giessen 46ers zu Gast haben, und in Oldenburg, wo sich mit den EWE Baskets und ratiopharm Ulm zwei Mannschaften der Stunde gegenüberstehen.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel