Vorjahresfinalist Telekom Baskets Bonn hat die Qualifikation für das Final-Four-Turnier des deutschen Basketball-Pokals verpasst. Der Vizemeister musste sich bei den Eisbären Bremerhaven überraschend deutlich mit 68:91 geschlagen geben.

Insbesondere im zweiten Viertel zeigten die Bonner eine schwache Leistung und erzielten lediglich acht Punkte.

Vor Bremerhaven hatte sich bereits die BG Göttingen für die Veranstaltung am 10. und 11. April qualifiziert. Die Niedersachsen hatten Meister EWE Baskets Oldenburg ausgeschaltet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel