Die Artland Dragons haben das Spiel um Platz 3 beim Top-Four-Pokalturnier in Bamberg gewonnen.

Die Quakenbrücker, keine 16 Stunden zuvor dem Titelverteidiger Brose Baskets erst nach Verlängerung unterlegen, bezwangen die Deutsche Bank Skyliners aus Frankfurt überdeutlich mit 90:56 (52:34).

Ein 17:0-Zwischenspurt zum 33:19 stellte die Weichen für die "Drachen" bereits in der ersten Spielhälfte auf Sieg. Nathan Peavy, nach seinem frühen Ausschluss am Vortag in Spiellaune, steuerte bis dahin elf Punkte bei. Topscorer war am Ende Brian Bailey (15 Punkte).

Bei den Frankfurtern, die ihren MVP-Anwärter DaShaun Wood schonten, waren Jimmy McKinney und Roger Powell mit jeweils zwölf Zählern am erfolgreichsten.

Sportlich hatte die Partie keine Bedeutung: Es gab im Pokal 2011 keine Punkte fürs Europa-Ranking, die Antrittsprämie von 15.000 Euro war für die drei nach Bamberg gereisten Top-Four-Teilnehmer gleich.

"Es geht um die Goldene Ananas", hatte Artland Johannes Strasser vorab gesagt, aber sein Trainer Stefan Koch interpretierte dies auf seine Weise: "Johannes ist Vegetarier, also ist Obst für ihn ganz wichtig."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel