vergrößernverkleinern
Rudy Gay von den Memphis Grizzlies gelangen gegen Litauen 14 Punkte © getty

Beim Testspiel-Sieg gegen Litauen machen die NBA-Stars einige ungewohnte Erfahrungen. Derrick Rose verletzt sich dabei.

München - Top-Favorit USA hat beim Testspiel gegen Litauen einige unangenehme Erfahrungen gemacht. Am Ende reichte es aber trotz eines 7:15-Fehlstarts zu einem 77:61-Sieg.

Probleme machten den Amerikanern vor allem die frisch aufgebrachten Werbelogos auf dem Hallenboden in Madrid. Immer wieder rutschten die NBA-Stars darauf aus und kamen zu Fall.

Coach Mike Krzyzewski war darüber nicht erfreut, wollte den rutschigen Untergrund aber nicht als Ausrede gelten lassen: "Das ist nicht der Grund, warum wir schwach geworfen haben".

Auch die harte Spielweise der Litauer machte Team USA zu schaffen. "ESPN" schreibt sogar von einer körperlichen Härte, die eher UFC-Niveau als NBA-Niveau hatte.

Opfer dieser Spielweise wurde Derrick Rose, der einen Finger ins Auge bekam und früh das Feld verließ.

Im nächsten Test gegen Spanien am Sonntag fällt der Bulls-Star aus.

SPORT1 hat weitere Nachrichten zur Basketball-WM:

Nene fällt für WM aus

Brasilien muss vor der WM einen schweren personellen Rückschlag hinnehmen.

Nene von den Denver Nuggets muss wegen einer Entzündung in beiden Beinen für die Titelkämpfe in der Türkei absagen.

Der 27-Jährige spürte während der 56:58-Niederlage im Testspiel gegen Frankreich plötzlich Schmerzen im rechten Bein und verliße das Feld.

Als Ersatz nominierte Trainer Ruben Managno Joao Paulo Batista aus Le Mans nach.

Mahinmi bricht sich Finger

Auch Brasiliens Gegner Frankreich hat einen Verletzten zu beklagen. Ian Mahinmi von den Dallas Mavericks brach sich während der Partie den Mittelfinger der linken Hand und muss mindestens zehn Tage mit dem Training aussetzen.

In den ersten beiden Gruppenspielen gegen Spanien und Libanon fehlt der Power-Forward damit definitiv.

Coach Vincent Collet will Mahinmi dennoch im Kader belassen. "Ich habe mich entschieden, ihn in der Mannschaft zu lassen, weil er im wohl entscheidenden dritten Spiel gegen Kanada zurückkehren könnte, erklärte der Trainer seinen Entschluss.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel