In seiner WM-Kolumne staunt Frank Buschmann über Scolas Show und wünscht den "Prinzen" aus den USA einen Denkzettel.

Liebe Basketball-Freunde,

Die Achtelfinals sind durch, und Luis Scola hat die erste K.o.-Runde in beispielloser Weise abgeschlossen.

Wie Argentiniens Power Forward die Brasilianer in die Knie gezwungen hat (Das Video) - das toppt sogar Dirk Nowitzkis 47-Punkte-Show gegen Angola von 2006. Schließlich hatte Deutschlands Superstar die wesentlich schlechtere Quote.

Scola kommt zwar "nur" auf 37 Zähler, trifft aber unglaubliche 70 Prozent seiner Würfe - und in der Crunch Time wirklich jeden.

Keiner hat seinen Augen getraut. Und ich habe darauf gewartet, wann er denn bitte einbricht. Etwas Vergleichbares habe ich als Reporter bei einer WM noch nicht erlebt.

[image id="e3e59b15-65b3-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel