Schrecksekunde für Brasiliens Nationalteam: Bei der 68:84-Niederlage gegen Europameister Spanien in Logrono verletzte sich NBA-Center Anderson Varejao am Sprunggelenk.

"Er hat sich den Knöchel verstaucht, als ein Gegner auf ihn gefallen ist", sagte Teamarzt Carlos Andreoli. "Bei den Röntgenbildern war kein Bruch zu erkennen."

Ein Kernspin soll nun Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen.

Die Brasilianer, die ohne ihre Innenspieler Nene (Denver Nuggets) und den zu den San Antonio Spurs gewechselten Tiago Splitter angetreten waren, hatten in Marcelinho Machado (14 Punkte) ihren besten Werfer.

Bei den in der Vorbereitung weiter unbesiegten Spaniern ragten Juan Carlos Navarro vom FC Barcelona (13 Punkte) sowie Jorge Garbajosa und Fernando San Emeterio (beide 10) heraus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel