Rajon Rondo hat seine Teilnahme bei der Basketball-WM in der Türkei abgesagt.

Der Point Guard der Boston Celtics gibt für seine Absage Familienangelegenheiten an, die er noch vor dem Beginn der NBA-Saison klären wolle.

Allerdings könnten auch sportliche Gründe den Ausschlag für Rondos Entscheidung gegeben haben: Nachdem er seinen Platz als Starting-Point-Guard an Derrick Rose verloren hatte, war er zuletzt auch zuletzt auch noch hinter Russell Westbrook zurückgefallen.

"Rondo hat sich im Training immer voll reingehängt. Wir bedanken uns für den Einsatz, den er für unser Team gebracht hat. Er hat unsere volle Unterstützung", sagte der Vorsitzende des amerikanischen Basketball-Verbandes Jerry Colangelo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel