Hiobsbotschaft für Argentinien: Der Olympiasieger von 2004 darf seinen NBA-Profi Andres Nocioni bei der WM nicht einsetzen.

Sein neuer Klub, die Philadelphia 76ers, verbot dem Small Forward zwei Tage vor dem WM-Auftakt gegen die Deutschen wegen einer Verletzung im linken Sprunggelenk mitzuwirken.

Bereits acht Tage zuvor hatten die Argentinier einen von den Sixers angeforderten MRT nach Philadelphia geschickt, aufgrund dessen nun eine Bänderdehnung zweiten Grades diagnostiziert wurde.

Nach NBA-Statuten kann ein Klub einen Spieler, der sich in der Vorbereitung auf Titelkämpfe mit dem Nationalteam verletzt, zum Aussetzen zwingen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel