Die ohne ihren Superstar Yao Ming angetretenen Chinesen haben Goldanwärter Griechenland beim WM-Auftakt gehörig zugesetzt.

Die Griechen, denen die nach der Akropolis-Rauferei gesperrten Sofoklis Schortsianitis und Antonios Fotsis fehlten, setzten sich erst in den letzten drei Minuten vom 81:79 zum 89:81 (47:37)-Endstand ab.

Wenige Stunden zuvor war ein Einspruch der Hellenen gegen die Sperren von der FIBA abgeschmettert worden.

Washingtons Neuzugang Yi Jianlian ragte bei den Asiaten mit 26 Punkten heraus, Ex-Maverick Wang Zhizhi und Ex-Laker Yue Sun kamen auf jeweils 15.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel