Die Franzosen haben auch ihr drittes WM-Spiel gewonnen und eilen dem Sieg in Gruppe D entgegen.

Dank 24 Punkten und sieben Rebounds von Nicolas Batum (Portland Trail Blazers) und sechs verwandelten Freiwürfen in den letzten 92 Sekunden hielt die Equipe Tricolore Kanada mit 68:63 (28:28) in Schach.

Die Nordamerikaner mussten kurzfristig auf ihren Starter Andy Rautins, im Juni von den Knicks im NBA-Draft gezogen, verzichten. Sie hatten in Levon Kendall (15 Punkte) und Kelly Olynyk (13) ihre besten Korbjäger und lagen nach Denham Browns Korbleger zum 60:59 knapp drei Minuten vor Schluss letztmals vorn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel