Nach der bisher größten Überraschung der WM klebt Weltmeister Spanien in der Gruppe D auf dem dritten Platz fest.

Der Ex-Europameister Litauen bezwang die Iberer 76:73 (35:43) und machte dabei einen 43:61-Rückstand in den letzten 14 Minuten wett.

Bei den Spaniern erreichten nur Grizzlies-Center Marc Gasol (18 Punkte, acht Rebounds) und Barca-Star Juan Carlos Navarro (18 Punkte) Normalform. Supertalent Ricky Rubio enttäuschte dagegen mit drei Punkten und zwei Assists.

Der zu den Toronto Raptors gewechselte Linas Kleiza führte die Balten mit 17 Punkten und acht Rebounds zum Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel