Titelverteidiger Spanien hat sich den dritten Platz in der WM-Gruppe D gesichert und damit ein Achtelfinale gegen Gastgeber Türkei abgewendet.

Das Team von Trainer Sergio Scariolo bezwang die bereits zuvor ausgeschiedenen Kanadier mit 89:67 (42:37) und trifft in der Runde der letzten 16 am Montagabend auf Griechenland.

Die Spanier, die sich im dritten Viertel durch einen 12:2-Zwischenspurt endgültig absetzten, hatten in Rudy Fernandez von den Portland Trail Blazers und "Seleccion"-Rückkehrer Fran Vazquez (beide 19 Punkte, fünf Rebounds) ihre besten Akteure. Bei den Nordamerikanern kam Kelly Olynyk auf 14 Punkte und Jevohn Sheperd vom Zweitligisten Ballers Osnabrück auf 12.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel