In einem dramatischen WM-Spiel der Gruppe C zwischen der Elfenbeinküste und Puerto Rico gewannen die Afrikaner zwar mit 88:79 (39:33).

Doch David Huertas sorgte mit einem Dreier in letzter Sekunde dafür, dass beide Teams das Achtelfinale verpassten und China als Sieger des Dreiervergleichs als Gruppenvierter feststeht.

Mavericks-Spielmacher Jose Barea war zwar mit 19 Punkten (neben sieben Vorlagen) Topscorer der Mittelamerikaner, aber in den letzten 80 Sekunden mit einem Ballverlust, einem verworfenen Dreier und einem Wurf, der abgeblockt wurde, auch der tragische Held.

Nach der 67:66-Führung knapp acht Minuten vor Schluss schaffte es sein Team nicht, die Niederlage wie fürs Weiterkommen nötig unter sieben Punkten zu halten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel