Die Basketball Bundesliga (BBL) stellte in der abgelaufenen Saison einen Zuschauer-Rekord auf. Im Schnitt kamen 3874 Zuschauer zu den 334 Spielen. Das ist eine Steigerung gegenüber der bisherigen Bestmarke aus der Vorsaison (3577) um acht Prozent.

Vor allem in den Play-offs strömten die Fans zahlreich wie nie in die Hallen und überboten den bisherigen Rekord sogar um 28,77 Prozent. Im Schnitt pilgerten 6064 Anhänger zu den 29 Begegnungen der K.o.-Runde.

Krösus war erneut Alba Berlin mit durchschnittlich 10.108 Zuschauern pro Partie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel