Der einst als Spion verurteilte Chef des renommierten Basketball-Vereins Spartak Moskau ist am Montag in Moskau ermordet wurden.

Shabtai von Kalmanovic, eine schillernde Figur russisch-israelischer Abstammung, wurde in seinem deutschen Luxuswagen aus einem anderen Auto heraus erschossen.

Den in Litauen geborenen Geschäftsmann trafen laut Staatsanwaltschaft 20 Kugeln, sein Fahrer wurde schwer verletzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel