Zum erst dritten Mal im 19. Vergleich hat die Süd-Auswahl das All-Star Game der BBL gewonnen.

Angeführt von den Nationalspielern Tim Ohlbrecht (Telekom Baskets Bonn), Robin Benzing und Per Günther (beide ratiopharm Ulm) gewann die vom Bonner Coach Michael Koch betreute Auswahl den Norden mit 102:92 (50:53).

Für die von Alba Berlins Trainer Luka Pavicevic betreute Nord-Auswahl kamen in Rickey Paulding und Ruben Boumtje Boumtje unter anderem zwei Spieler von Meister EWE Baskets Oldenburg auf dem Parkett.

Der neue "König der Dunker" heißt derweil Jamal Shuler. Der 24-jährige Shooting Guard von TBB Trier sorgte für die Highlights bei den Offenen Deutschen Dunking-Meisterschaften.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel