Olympiasieger Alexander Belostenni ist tot. Der ehemalige Mannschaftskapitän der Sowjetunion, der mit der ehemaligen UdSSR bei den Sommerspielen in Seoul 1988 Gold holte, starb am Montag im Alter von 51 Jahren an den Folgen eines Lungenkrebsleidens. Das gab der Basketball-Verband seines Herkunftslandes Ukraine bekannt.

Belostenni gewann auch Olympia-Bronze 1980 in Moskau, war Weltmeister 1982 und dreimal Europameister (1979, 1981, 1985). Die letzten Jahre seiner aktiven Laufbahn spielte er in der Bundesliga in Trier, wo er nach dem Karriereende ein Restaurant betrieb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel