Zweitligist FC Bayern München befindet sich weiter auf Shopping-Tour: Point Guard Jonathan Wallace wechselt von den Rio Grande Valley Vipers an die Isar, sein Vertrag würde sich im Falle des Aufstiegs um ein Jahr verlängern.

"Jonathan ist ein umworbener Pass-First-Aufbauspieler mit gutem Wurf von außen, außerdem verteidigt er hervorragend", beschreibt Coach Dirk Bauermann den Zugang. "Er ist ein Gewinner-Typ durch und durch, wird menschlich hervorragend in unser Team passen und mit Demond Greene ein starkes Backcourt-Duo bilden."

Der 24-jährige Amerikaner ist kein Unbekannter in Deutschland, er spielte bereits am Ende der Saison 2008/09 einige Monate bei Oldenburg in der Beko BBL und holte mit den EWE Baskets die Deutsche Meisterschaft.

Wallace ist nach Artur Kolodziejski, dem Serben Aleksandar Nadjfeji, dem Amerikaner Beckham Wyrick, Bastian Doreth und Nationalspieler Greene der sechste Hochkaräter für die ambitionierten Münchner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel