Steffen Hamann, der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, wechselt nach Informationen der "Berliner Morgenpost" zum ambitionierten Zweitligisten Bayern München.

Der Spielmacher, dessen ursprünglich bis 2011 laufender Vertrag bei ALBA Berlin aufgelöst wurde, soll am Mittwoch für zwei Jahre an der Isar unterschreiben.

Hamann bestätigte der "Morgenpost", dass ihm "ein sehr interessantes Angebot" aus München vorliege. Zwar sei "noch nichts unterschrieben", aber die Bayern seien eine "interessante Option, ein Projekt für die Zukunft".

Hamann wäre nach der Verpflichtung von Bundestrainer Dirk Bauermann, seinem Nationalmannschaftskollegen Demond Greene, dem Serben Aleksandr Nadjfeji und dem Amerikaner Darius Hall schon der fünfte prominente Zugang der Münchner, die mit aller Macht den Aufstieg in die Bundesliga anstreben.

"Vielleicht würde es mir nach zehn Jahren Bundesliga und Europapokal mal ganz gut tun, ein bisschen Luft zu holen. Und jeder weiß, wie gut mein Verhältnis zu Dirk Bauermann ist", so Hamann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel