Das Teilnehmerfeld bei der Europameisterschaft wird bereits beim Turnier 2011 in Litauen von 16 auf 24 Teams aufgestockt. Das entschied die FIBA Europe am Rande der WM in Istanbul.

Zunächste sollten erst 2013 acht Mannschaften mehr an den kontinentalen Titelkämpfen teilnehmen. Das Gremium folgte damit einem Antrag des Gastgebers.

Als Begründung wurde die enorme Leistungsdichte der europäischen Teams genannt. "Die Ausweitung ist Resultat der rapiden Entwicklung des europäischen Basketballs", sagte FIBA Europe-Generalsekretär Nar Zanolin. Bei der WM in der Türkei erreichten neun der zehn Teams des Kontinents das Achtelfinale. Lediglich Deutschland schied in der Vorrunde aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel