Das Spitzenspiel der 2. Bundesliga zwischen Bayern München und den Baskets Würzburg wird zu einem Spektakel der besonderen Art. Wegen des großen Zuschauerinteresses für die Begegnung am 20. Februar ist die Kapazität der Olympiahalle in München von 8000 auf 11.200 Plätze erhöht worden.

Die Basketballer des FC Bayern tragen ihre Heimspiele normalerweise in der umgebauten Eissporthalle im Olympiapark aus. Dort finden 3200 Zuschauer Platz, regelmäßig mussten weitere Interessenten abgewiesen werden.

Die bislang 8000 Karten für das in die benachbarte Olympiahalle verlegte Spiel gegen Würzburg waren bereits zum Jahreswechsel vergriffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel