Mit einer wüsten Schlägerei endete ein Basketball-"Freundschaftsspiel" in Peking zwischen den College-Teams Georgetwon Hoyas aus Washington und Bayi Rockets aus Zhejiang.

Beim Stand von 64:64 zehn Minuten vor Spielende gingen die Spieler beider Teams mit Stühlen, Flaschen, Händen und Füßen derart aufeinander los, dass die Partie abgebrochen werden musste.

Vorausgegangen war den Handgreiflichkeiten ein Foul von Verteidiger Hu-Ke an Georgetown-Guard Jason Clark. Trotz des Vorfalls will das US-Team seine Asienreise mit Testspielen in Schanghai fortsetzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel