Der russische Basketballspieler Andrei Kirilenko hat bei seinem Gastspiel beim ZSKA Moskau eine Kopfverletzung erlitten.

Der Small Forward der Utah Jazz, der während des Lockouts in seiner Heimat bei ZSKA Moskau auf Korbjagd geht, knallte während eines Ligaspiels mit dem Gesicht auf den Hallenboden und erlitt nach ersten Angaben dabei eine Gehirnerschütterung und eine gebrochene Nase.

Kirilenko muss mehrere Spiele pausieren.

Der russische Basketball-Meister muss deshalb auch im Euroleague-Duell bei den Brose Baskets Bamberg am 30. November sehr wahrscheinlich auf seinen Topstar verzichten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel