Die EWE Baskets Oldenburg haben beim Final Four in der EuroChallenge das "kleine Finale" gewonnen und den dritten Platz belegt.

Der Hauptrundenzweite der Bundesliga (BBL) feierte in Izmir/Türkei einen 84:76 (36:38)-Sieg über den französischen Klub Gravelines Dünkirchen.

Im Halbfinale war der frühere deutsche Meister Oldenburg an Gastgeber Pinar Karsiyaka gescheitert (62:66).

Bester Werfer der Oldenburger im Spiel um Platz drei war Julius Jenkins mit 22 Punkten. Ronald Burrell kam auf 14 Zähler. Im Finale traf am Abend (18.00 Uhr MESZ) Karsiyaka auf den russischen Pokalsieger Krasnye Krylia Samara.

Trotz der verpassten Chance auf den ersten internationalen Titel gab es für die Oldenburger Glückwünsche aus der Heimat.

"Auf das sehr respektable Ergebnis können alle Beteiligten stolz sein", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer: "Das sehr gut funktionierende Kollektiv hat unter Beweis gestellt, dass es im Konzert der Großen mithalten kann - und es hat den deutschen Basketball in Europa exzellent vertreten."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel