Mexiko hat seinen Überraschungslauf bei der Amerika-Meisterschaft gekrönt und erstmals den Titel beim Kontinentalturnier gewonnen.

Die Auswahl um ihren Star Gustavo Ayon setzte sich in einem spannenden Finale in Caracas mit 91:89 gegen das favorisierte Puerto Rico durch.

NBA-Center Ayon, Teamkollege von Dennis Schröder bei den Atlanta Hawks, führte seine Mannschaft mit 20 Punkten sowie 16 Rebounds zum Erfolg und wurde zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt.

Die beiden Finalisten, Bronze-Gewinner Argentinien und die viertplatzierte Dominikanische Republik hatten sich ein Ticket für die Weltmeisterschaft 2014 in Spanien gesichert.

Da die USA als Olympiasieger automatisch an der WM teilnehmen, hatten sie auf einen Start bei der Amerika-Meisterschaft verzichtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel