In einem Zirkuszelt will Zweitligist Phoenix Hagen in der kommenden Saison seine Heimspiele austragen. Die Westfalen, die mit dem 67:66 im Spitzenspiel der Pro-A-Liga beim BBC Bayreuth ihre Chancen auf den Bundesliga-Aufstieg erhöhten, planen diese außergewöhnliche Übergangslösung für etwa neun Monate, da die heimische Ischelandhalle ausgebaut werden soll.

Das Achtmast-Zelt des Schweizer Zirkus' FlicFlac hat eine Größe von 100 x 50 m und fasst 3000 Zuschauer.

Es fehlt noch die Genemigung der politisch Verantwortlichen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel