Der Osnabrücker SC setzte sich im entscheidenden dritten Play-off-Spiel der 2. Liga Nord im Kampf um den Einzug ins Finale um den Aufstieg in die Damen-Bundesliga nach einem wahren Krimi 68:65 gegen den TSV Quakenbrück durch. Dabei brachte eine herausragende Kirsten Kröger die Osnabrückerinnen nach einem 20:41-Rückstand zur Pause zurück in die Erfolgsspur. das Schluss-Drittel endete 28:12.

Im Finale ab dem 19. April trifft Osnabrück auf den SV Union Opladen, der sein entscheidendes drittes Spiel gegen den SC Rist Wedel 61:50 gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel