Die deutschen Basketballerinnen starten am Sonntag (18 Uhr) in Cetinje gegen Gastgeber Montenegro in die EM-Qualifikation.

Die sechs Gruppensieger und die fünf besten Gruppenzweiten bekommen ein Ticket für die Endrunde 2015 in Ungarn und Rumänien.

"Wir müssen um den Gruppensieg spielen, auch wenn wir nicht der Favorit sind. Denn sich darauf zu verlassen, zu den besten Gruppenzweiten zu gehören, kann ins Auge gehen", warnt Bundestrainerin Alexandra Maerz.

Nach dem Auftakt an Pfingsten steht am Mittwoch (19.30 Uhr) das Rückspiel gegen Montenegro auf dem Programm. Die weiteren Gruppengegner sind die Ukraine (15. und 17. Juni) und Finnland (22. und 25. Juni).

Alle Heimspiele der DBB-Auswahl finden in Hagen statt. Wegen der angespannten Lage in der Ukraine werden beide Partien gegen die Osteuropäerinnen in Deutschland ausgetragen.

Maerz ist vor den wichtigen Wochen vorsichtig optimistisch. "Wir haben uns als Team gefunden und sind zu einer Einheit geworden. Inhaltlich sehe ich in unserem Spiel sowohl offensiv als auch defensiv noch Luft nach oben. Wir werden auch während der Quali besser werden müssen", sagte die 41-Jährige.

Die EM-Endrunde 2013 hatte das DBB-Team verpasst.

Die EM-Qualifikation im Überblick:

Sonntag, 8. Juni, 18 Uhr:

Montenegro - Deutschland (Cetinje)

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19.30 Uhr:

Deutschland - Montenegro (Hagen)

Sonntag, 15. Juni 2014, 17 Uhr:

Deutschland - Ukraine (Hagen)

Dienstag, 17. Juni 2014, 19.30 Uhr:

Deutschland - Ukraine (Hagen)

Sonntag, 22. Juni 2014, 17 Uhr:

Deutschland - Finnland (Hagen)

Mittwoch, 25. Juni 2014, 18 Uhr:

Finnland - Deutschland (Helsinki)

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel