vergrößernverkleinern
Julius Brink (l.) und Jonas Reckermann gehen seit dieser Saison gemeinsam auf Titeljagd © getty

Sowohl Brink/Reckermann als auch Goller/Ludwig heimsen in Berlin beim German Masters der Europaserie die Titel ein.

Berlin - Die deutschen Beachvolleyballer haben bei den German Masters der Europaserie in Berlin beide Titel eingeheimst.

Die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig siegten vor heimischem Publikum allerdings kampflos nach der verletzungsbedingten Absage von Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Berlin).

Im Männer-Finale behaupteten sich Julius Brink/Jonas Reckermann (Leverkusen/Köln) mit 2:1 (21:16, 26: 28, 15:13) gegen die Schweizer Patrick Heuscher/Sascha Heyer und feierten nach zwei zweiten Plätzen den ersten Sieg auf der diesjährigen Europa-Tour.

11.000 Euro Preisgeld

Beide Siegerteams erhielten 11.000 Euro Preisgeld. Holtwick und die durch eine Knieverletzung außer Gefecht gesetzte Semmler erhielten 7500 Euro.

David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) kassierten als Dritte 5700 Euro.

Im Europa-Ranking liegen Goller/Ludwig und Holtwick/Semmler mit jeweils 1680 Punkten gleichauf an der Spitze.

Brink/Reckermann (1680) bauten ihre Ranglisten-Führung vor Heuscher/Heyer (1500) durch den Sieg weiter aus.

Jetzt geht's nach England

Nächste Station der Europaserie ist das English-Masters vom 10. bis 13. September in Blackpool.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel