vergrößernverkleinern
Brink/Reckermann wurden 2009 Weltmeister © getty

Beim Grand-Slam-Turnier in Moskau zeigen die Weltmeister Brink/Reckermann sowie Dollinger/ Windscheif starke Leistungen.

Brasilia/München - Zwei deutsche Beachvolleyball-Teams stehen beim mit 600.000 Dollar dotierten Grand-Slam-Turnier in Moskau im Viertelfinale.

Nach den Weltmeistern Julius Brink und Jonas Reckermann (Köln/Leverkusen) zogen auch die Hamburger Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif überraschend in die Runde der besten Acht ein.

Platz fünf und 13.200 Dollar Preisgeld waren damit beiden Teams bereits sicher.

Brink/Reckermann bezwingen Brasilianer

Die Weltranglistendritten Brink/Reckermann hatten gegen das brasilianische Duo Benjamin/Bruno beim 2:0-Sieg (21:17, 21:16) keine Probleme und durften weiterhin vom ersten Turniersieg der Saison träumen.

Bei den bisherigen Grand-Slam-Turnieren in Shanghai, Rom und Myslowice war das deutsche Top-Duo jeweils im Halbfinale oder Finale gescheitert.

Spanier warten

Um den erneuten Einzug unter die besten vier Teams spielten Brink/Reckermann gegen Herrera/Gavira aus Spanien.Überraschend erreichten auch Dollinger/Windscheif das Viertelfinale.

Deutsches Duell möglich

Die Hamburger behielten in dem 59-minütigen Match gegen die Amerikaner Fuerbringer/Lucena letztlich mit 2:1 (21:18, 15:21, 15:11) die Oberhand. Im Viertelfinale trifft das Team auf das US-Duo Rogers/Dallhauser.

Sollten die beiden deutschen Teams ihre Viertelfinals gewinnen, kommt es bereits im Halbfinale zu einem deutsch-deutschen Duell.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel