vergrößernverkleinern
Das Duo Brink/ Reckermann holte 2009 in Stavanger den Weltmeister-Titel © getty

Die Titelverteidiger starten bei der WM in Rom mit einem ungefährdeten Sieg. Das Europameister-Duo Goller/Ludwig muss zittern.

Rom - Die Titelverteidiger Julius Brink und Jonas Reckermann sind mit einem lockeren Sieg in die Beachvolleyball-WM in Rom gestartet.

Das deutsche Top-Duo bezwang in seiner ersten Vorrundenpartie die Russen Alexander Licholetow/Alexej Pastuchow mit 2:0 (21:11, 21:13).

Um den Einzug in die K.o-Runde bangen müssen derweil die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig.

Das Berliner Duo kassierte bei seinem zweitem Vorrundenspiel ein überraschendes 0:2 (14:21, 27:29) gegen die Australierinnen Louise Bawden/Becchara Palmer.

Letzte Chance gegen holländisches Duo

"Der erste Satz ist an uns vorbei gegangen, dann ist auch der zweite schwierig. Wir haben nicht so gut aufgeschlagen und zu wenig Druck aufgebaut", sagte Ludwig.

Am Mittwoch hat das Duo die Chance, gegen die noch sieglosen Niederländerinnen Marloes Wesselink/Madelein Meppelink das Ticket zu lösen.

Köhler/Sude ohne Satzverlust

Die Hauptrunde der besten 32 Teams erreicht haben dagegen Jana Köhler und Julia Sude.

Einen Tag nach dem 2:0 (21:15, 22:20) gegen die Niederländerinnen Rebekka Kadijk/Merel Mooren blieben die deutschen Meisterinnen beim 2:0 (21:17, 21:13) gegen die Italienerinnen Viktoria Orsi Toth und Giada Benazzi erneut ohne Satzverlust.

Auch Katrin Holtwick und Ilka Semmler sind nach zwei Siegen, darunter ein 2:0 (28:26, 21:11) im deutschen Duell gegen Rieke Brink-Abeler/Angelina Grün, bereits weiter.

Die Auslosung für die Runde der besten 32 Teams findet am Mittwochabend in Rom statt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel