Julius Brink/Jonas Reckermann haben mit ihrem 28. Sieg in Serie auch das Grand-Slam-Turnier in Moskau gewonnen.

Im Finale besiegten die Weltmeister die Athen-Olympiasieger Ricardo/Emanuel aus Brasilien mit 2:1 (24:26, 21:18, 16:14) und kassierten 43.500 Dollar.

"Diese Siegesserie ist einfach Wahnsinn. Dabei sind wir eigentlich ziemlich müde", sagte Reckermann.

David Klemperer/Eric Koreng verloren das "kleine Finale" gegen Jefferson Bellaguarda/Martin Laciga (Schweiz) mit 0:2 (16:21, 13:21) und konnten sich mit 18.400 Dollar Preisgeld trösten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel