Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h haben beim Grand-Slam-Turnier in Marseille zur Absage aller Mittwochsspiele geführt.

Alle 32 angesetzten Partien der mit 600.000 Dollar dotierten Veranstaltung wurden auf den Donnerstag verschoben. In Marseille treten auch die deutschen Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann an.

"Wir haben alle zwei Stunden das Wetter geprüft, um uns die Chance zu erhalten, doch noch spielen zu können", sagte Ed Drakich, Technischer Leiter des Turniers: "Leider haben sich die Wetterverhältnisse nicht verbessert."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel