Das deutschen Spitzen-Beachvolleyballer Julius Brink und Christoph Dieckmann gehen in Zukunft getrennte Wege.

Dieckmann will eine schon das ganze Jahr über störende Knieverletzung endlich in Ruhe auskurieren und dann erst über die Fortsetzung seiner Laufbahn entscheiden.

Das ist dem 26-jährigen Brink offensichtlich zu riskant. Mit Blick auf die Olympischen Spiele 2012 in London will er sich einen einen neuen Partner suchen.

Die Berliner waren seit 2006 gemeinsam am Start und wurden im selben Jahr Europameister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel