Die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann (Köln/Leverkusen) stehen beim Grand-Slam-Turnier in Moskau nach drei Vorrunden-Siegen im Achtelfinale.

Auch das dritte Match des 600.000-Dollar-Turniers gegen die bis dahin ungeschlagenen Österreicher Gosch/Horst gewannen die Weltranglistendritten souverän 2:0 (22:20, 21:15). Platz neun und 8000 Dollar Preisgeld sind Brink/Reckermann damit schon sicher.

Die Weltranglistendritten Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) haben den Einzug ins Achtelfinale bereits am Donnerstagabend perfekt gemacht. Das 2:0 gegen Schwaiger/Schwaiger (Österreich) war für das deutsche Top-Duo ebenfalls der dritte Sieg.

Den Umweg über die erste K.o.-Runde mussten die Berlinerinnen Katrin Holtwick/Ilka Semmler nehmen, die den Einzug ins Halbfinale mit einem 2:1-Sieg gegen Kolocova/Slukova aus Tschechien aber ebenfalls schafften.

Für Geeske Banck/Anja Günther (Kiel/Berlin) war nach drei Niederlagen in der ersten Runde Schluss.

Kaum noch Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde haben auch die WM-Vierten David Klemperer und Eric Koreng. Beim 0:2 gegen Fuerbringer/Lucena (USA) waren die Essener ohne Chance und haben damit vor dem letzten Gruppenspiel mit zwei Niederlagen eine schlechte Ausgangsposition.

Auch die Berliner Kay Matysik und Jonathan Erdmann stehen nach einer 0:2-Niederlage gegen die Brasilianer Benjamin/Bruno vor dem frühen Aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel