Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann sind zum vierten Mal in Folge in das Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers eingezogen.

Beim 600.000-Dollar-Turnier in Moskau setzten sich die Weltranglistendritten im Viertelfinale mit 2:0 (21:17, 21:18) gegen die Spanier Herrera/Gavira durch und dürfen weiter vom ersten Turniersieg der Saison träumen.

Dem deutschen Top-Duo sind Platz vier und 18.400 Dollar Preisgeld schon vor dem Halbfinalspiel am Montag sicher.

Um den Einzug ins Finale spielen Brink/Reckermann gegen die Amerikaner Rogers/Dalhausser.

Zum erhofften deutschen Halbfinale kommt es unterdessen nicht. Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif, die sich als zweites deutsches Team überraschend ins Viertelfinale gespielt hatten, waren beim 0:2 (8:21, 17:21) gegen Rogers/Dalhausser chancenlos.

Die Hamburger verabschieden sich aus Moskau mit Platz fünf und 13. 200 Dollar Preisgeld.

Im Damenfinale trafen am Sonntagabend die Chinesinnen Xue/Zhang Xi und Kessy/Ross aus den USA aufeinander.

Als letztes deutsches Team waren die Weltranglistendritten Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) im Viertelfinale gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel