Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink hat sich einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen und fällt für unbestimmte Zeit aus. Auch ein Start bei der Beach-EM in Berlin mit seinem Partner Jonas Reckermann ist gefährdet.

Brink hatte sich die Verletzung beim letzten Ballwechsel im "kleinen Finale" beim Weltserienturnier in Prag zugezogen, als er sich das Knie verdrehte. Der Verletzungsverdacht wurde bei einem MRT bestätigt, glücklicherweise ist nicht mehr am Knie kaputt.

Der Arzt hat ein mehrwöchiges Sportverbot erteilt. Julius Brink wird sich in dieser Zeit in das "Zentrum für Physiotherapie Paderborn" begeben und sein Knie intensiv behandeln lassen.

"Ich werde alles daran setzen, bis zur EM wieder spielen zu können. Wir waren zu Beginn des Jahres das beste europäische Team und würden dies unglaublich gerne bei der EM im eigenen Land bestätigen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass mein Knie bis zum 13. August wieder fit ist", sagte Brink.

Jonas Reckermann wird versuchen, mit einem anderen Partner die Verletzungsphase Brinks zu überbrücken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel