Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin Angelina Grün ist bei ihrem ersten Grand-Slam-Turnier im Beachvolleyball nach drei Niederlagen bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Im entscheidenden Duell unterlag die neunmalige Volleyballerin des Jahres mit ihrer Partnerin Rieke Brink-Abeler hauchdünn mit 1:2 (16:21, 21:15, 19:21) gegen die Tschechinnen Klapalova/Jajeckova und belegte Platz 25. Als Trost blieb mit 3500 Euro immerhin das dickste Preisgeld in der jungen Strand-Karriere von Grün.

Die Ex-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig stehen nach drei Siegen in drei Spielen als Gruppensieger dagegen direkt in der zweiten K.o.-Runde. Die an vier gesetzten Berlinerinnen triumphierten im Gruppenfinale mit 2:0 (21:16, 21:18) gegen die Griechinnen Tsiartsiani/Arvaniti.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel