Mischa Urbatzka schlägt in der Weltserie künftig neben Florian Huth auf.

Mit dem neuen Partner will er nun voll angreifen und die verpasste Olympia-Qualifikation vergessen machen. "Ich kenne das sehr professionelle Arbeiten von Florian und schätze es", sagte Urbatzka, der in den vergangenen zwei Jahren sehr erfolgreich mit Jonas Reckermann zusammengespielt hatte. Dieser schloss sich für das kommende Jahr bereits mit dem früheren WM-Dritten Julius Brink zusammen.

Huth hatte bisher ein Team mit Kjell Schneider gebildet.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel