Die beiden deutschen Beachvolleyball-Frauenteams sind mit zwei Siegen in die K.o.-Runde des mit 600.000 Dollar dotierten Grand-Slam-Turniers in Gstaad eingezogen, haben aber den Gruppensieg in der Vorrunde verpasst.

Die Ex-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig verloren das entscheidende Duell gegen die Griechinnen Tsiartsiani/Arvaniti 1:2 (19:21, 21:12, 13:15). Die deutschen Meisterinnen Katrin Holtwick/Ilka Semmler unterlagen in den Schweizer Alpen 0:2 (11:21, 24:26) gegen die Chinesinnen Xue/Zhang Xi.

Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin Angelina Grün war mit ihrer Partnerin Rieke Brink-Abeler erneut in der Qualifikation gescheitert.

Im Männer-Hauptfeld gehören die WM-Vierten David Klemperer/Eric Koreng zu den Mitfavoriten. Sie hatten vergangene Woche den Grand Slam in Stavanger gewonnen. Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann fehlen wegen Knieverletzungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel