Die beiden deutschen Frauenteams treffen im Viertelfinale des mit 600.000 Dollar dotierten Grand-Slam-Turniers in Gstaad aufeinander.

Die Ex-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig siegten im Achtelfinale 2:0 (21:15, 21:17) gegen die an Nummer sieben gesetzten US-Amerikanerinnen Akers/Tuner und treffen nun auf die deutschen Meisterinnen Katrin Holtwick/Ilka Semmler.

Die Aachenerinnen setzten sich im Achtelfinale souverän mit 2:0 (21:13, 21:16) gegen das niederländische Duo Keizer/Van Iersel durch.

Bereits vor der Partie am Freitagnachmittag sind dem Gewinner des deutsch-deutschen Duells Platz vier und 18.400 Dollar Preisgeld sicher, der Verlierer wird Fünfter und erhält 13.200 Dollar.

Im Männer-Hauptfeld haben die WM-Vierten David Klemperer/Eric Koreng von der verletzungsbedingten Absage ihrer schweizerischen Gegner Heyer/Heuscher profitiert. Trotz zweier Niederlagen in den ersten beiden Gruppenspielen kann das Duo aus Essen, das in der vergangenen Woche den Grand Slam in Stavanger gewonnen hatte, über die erste K.o.-Runde noch den Einzug ins Achtelfinale schaffen.

Auch Jonathan Erdmann/Kay Matysik können über den Umweg noch in die Runde der besten 16 einziehen. Sie entschieden das letzte Vorrundenspiel gegen die Georgier Geor/Gia mit 2:0 (21:18, 21:16) für sich und spielen noch am Freitag um den Einzug ins Achtelfinale.

Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann fehlen derzeit wegen Knieverletzungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel