Die früheren Beachvolleyball-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig haben beim mit 600.000 Dollar dotierten Grand-Slam-Turnier in Gstaad das Finale erreicht.

Die Berlinerinnen setzten sich im Halbfinale gegen die an Position vier gesetzten Chinesinnen Xue/Zhang Xi 2:1 (29:31, 21:15, 15:12) durch.

Zuvor hatten Goller und Ludwig im deutschen Viertelfinal-Duell die nationalen Meisterinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler aus Aachen mit 2:0 (21:19, 21:18) ausgeschaltet.

Im Finale (15.30 Uhr) trifft das Duo auf den Sieger des brasilianischen Duells Larissa/Juliana gegen Antonelli/Talita.

Im Männer-Hauptfeld haben die WM-Vierten David Klemperer/Eric Koreng das Viertelfinale erreicht.

Gegen Gosch/Horst aus Österreich gewann das Duo aus Essen glatt mit 2:0 (21:11, 21:14) und trifft in der Runde der besten acht Teams auf die Russen Koshkarev/Kolodinsky (17.30 Uhr). In der letzten Woche hatte "Klempeng" den Grand Slam im norwegischen Stavanger gewonnen.

Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann pausieren derzeit wegen Knieverletzungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel