Auftakt nach Maß für die deutschen Beachvolleyballerinnen: Angeführt von den Gold-Anwärterinnen Sara Goller/Laura Ludwig haben drei deutsche Duos bei der Heim-EM in Berlin nach jeweils zwei Erfolgen vorzeitig das Achtelfinale erreicht.

Goller/Ludwig setzten sich vor heimischem Publikum zunächst mit 2:0 (21:13, 21:11) gegen das schwedische Team Camilla Nilsson/Tora Hansson durch. Anschließend bezwangen sie die Titelverteidigerinnen Inguna Minusa und Inese Jursone aus Lettland ebenfalls 2:0 (21:16, 21:13).

Bedeutungslos ist für Goller/Ludwig damit die dritte Pool-Begegnung am Donnerstag gegen die Italienerinnen Elisa Cella und Valeria Rosso, die nach zwei Siegen ebenfalls in der Runde der letzten 16 stehen.

Katrin Holtwick/Ilka Semmler gewannen erst 2:0 (21:9, 21:16) gegen Stefanie Hüttermann/Anni Schumacher aus Dresden, dann 2:0 (21:6, 21:14) gegen die Polinnen Monika Brzostek/Karolina Sowala.

Der Einzug in die Runde der letzten 16 ist ihnen ebenso nicht mehr zu nehmen wie Jana Köhler/Julia Sude. Das Duo aus Hamburg und Friedrichshafen besiegte die Russinnen Anastassia Wassina/Jekaterina Chomjakowa 2:0 (23:21, 27:25) sowie die Medaillenanwärterinnen Emilia und Erika Nyström aus Finnland 2:1 (16:21, 21:19, 15:7).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel